Spieltipp

Kamisado – Das Duell der Drachentürme

Es gibt Spiele, die gerade durch ihre Einfachheit bestechen.  Kamisado ist ein solches Spiel. 2009 erschienen (und im selben Jahr als „Best New Abstract Game“ ausgezeichnet worden),  bietet es kurzweilige Strategieduelle für Klein und Groß.

Auf einem schachbrettartigen Spielfeld aus 8×8 Feldern wird mit jeweils 8 weißen bzw. 8 schwarzen Drachentürmen gezogen. Das Ziel ist es,  mit einem der eigenen Türme zuerst die gegnerische Grundlinie zu erreichen. Der eigene Zug kann, sofern der Weg nicht durch einen anderen Turm blockiert wird,  beliebig weit nach vorne in gerader Linie oder diagonal erfolgen, ein „Zurück“ gibt es nicht.
Doch ganz so einfach ist es nicht: Jeder Turm ist mit einem Schriftzeichen in einer der 8 Farben gekennzeichnet, die Spielfelder ebenso. Der eigentliche Clou des Spieles ist die Regel, dass die Farbe des Feldes, auf dem der eigene Turm nach dem Zug zum Stehen kommt, den Turm mit dem der Mitspieler seinen nächsten Zug bestreiten muss bestimmt. Es ist also Taktik gefragt!
„Spieltipp“ weiterlesen

Buchtipps zu Märchen



Therapeutischer Ansatz

Märchen als Therapie von Verena Kast


Seit einigen Jahren sind Märcheninterpretationen in der psychotherapeutischen Arbeit – vor allem in der Nachfolge C.G. Jungs – von wachsender Bedeutung. Verena Kast zeigt, dass das Märchen in Symbolen spricht, in denen sich die Erfahrungen von Jahrhunderten verdichtet haben. Im Spiegel dieser Symbole kann man erkennen, dass die eigenen Lebensprobleme eine kollektive existenzielle Entsprechung haben. Verena Kast hat für dieses Buch sieben Märchen ausgewählt und zeigt, wie der Symbolgehalt und die Aussagen dieser Märchen für Menschen, die sich ihr therapeutisch anvertrauten, den Zugang zu ihrer individuellen Problemlage eröffneten und den Weg der Heilung ermöglichten…

Ich empfinde dieses Buch als einen leichten Einstieg in die Thematik, die mit ihrem Bezug zu konkreten therapeutischen Situationen neugierig machen kann. Es ist leicht zu lesen, verständlich geschrieben und bietet erstaunliche Erkenntnisse von Märchen, von denen man dachte sie doch schon genau zu kennen. Weiterführend kann man sich später auch an Eugen Drewermann heranwagen, dessen psychologische und religiöse Deutungen um ein vielfaches tiefer und ausufernder sind und dann den Bogen schlagen zu Autoren, die Märchen als schamanische Initiationsgeschichten betrachten. Oder weiter zu solchen, die Märchen für systemische Analysen verwenden. „Buchtipps zu Märchen“ weiterlesen

Filmtipp: Vor der Melodie – before the tune

Bei diesem Animationsfilm handelt es sich um ein Projekt des Fotografen Wolfgang Lackner und der Geigenbauerin Claudia Unterkofler aus Innsbruck. Es ist ein wirklich extrem putziger und witziger Film über die Entstehung einer Diskantgambe.

Aktuell hat dieser Film gerade den Publikumspreis des Best Austrian Animation Festivals gewonnen und ist auf der Gewinnerseite bis 15. Mai zu sehen.
https://best-austrian-animation.at/award-winners-2021/ 

Für alle, die ihn sehen wollen hier der Link zu YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=NP25oMRR6u0

Wer auch noch Interesse hat, hinter die Kulissen der Entstehung zu blicken, dem sei dieser Link wärmstens ans Herz gelegt:
https://www.youtube.com/watch?v=6650frZKXwQ
„Filmtipp: Vor der Melodie – before the tune“ weiterlesen

Licht im Dunkeln, Hörbuch

Wissenschaftliche Podcasts finde ich super: Sie sind meist spannend, locker erzählt, mal mit mehr mal mit weniger Fakten – aber immer habe ich hinterher das Gefühl, etwas Neues gelernt oder verstanden zu haben.

Am 10. April 2019 wurde es eine wissenschaftliche Sensation veröffentlicht: Es sei erstmals gelungen, ein Schwarzes Loch zu fotografieren. Also genau die kosmischen Phänomene die dafür bekannt sind alles, also auch Licht einzusaugen. Und genau das Team mit dem Prof. Dr. Heino Falcke den Durchbruch geschafft hat, hat nun wieder bahnbrechendes angekündigt. Am 12. Mai 2022 15:00 Uhr MESZ soll es in einer Pressekonferenz der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Was es sein wird ist leider noch streng geheim. Nur soviel ist bekannt: Es hat mit der Milchstraße zu tun. Ich bin sehr gespannt und habe mir das YouTube Event, das direkt nach der Pressekonferenz stattfindet, bereits im Kalender vermerkt.

Um die Wartezeit zu überbrücken möchte ich eine ganz besondere Lesung empfehlen: „Licht im Dunkeln – Schwarze Löcher, das Universum und wir“ „Licht im Dunkeln, Hörbuch“ weiterlesen

Filmtipp – Anthologie „Black Mirror“ bei Netflix

Offizielle Zusammenfassung: „Charlie Brookers Anthologieserie Black Mirror ist eine Sammlung dystopischer Visionen unserer nahen Zukunft. Jede der einzelnen Episoden erzählt dabei eine eigene Geschichte und verfügt über einen individuellen Cast. Als vereinendes Element fungiert folgender Grundgedanke: Wie leben wir Menschen in unserer modernen, von Technik geprägten Welt?“

Alle Episoden widmen sich dem Menschen in einer (alternativen?) Realität des technologischen Fortschritts, in der einzelne Aspekte und Entwicklungen weitergedacht und bestimmte moralische Bremsen entfernt wurden. Sie fragen nach dem „Was wäre wenn?“-Prinzip und kippen eine gute Prise bösartigen Zynismus, Voyeurismus und Misanthropie hinzu. Unserer Gesellschaft wird ein Spiegel vorgehalten der die schlimmsten Folgen von bereits begonnenen Entwicklungen weiter spinnt.
Nach der ersten Folge war ich unsicher, ob ich das weiter ansehen will, denn ich war wirklich angewidert. Doch schossen mir im Nachhinein immer wieder Szenen des Films durch den Kopf, verbunden mit dem Empfinden etwas geradezu perfekt Inszeniertes und Gespieltes gesehen zu haben. „Eindringlich“ und „Nachdenkenswert“ würde ich es beschreiben. Also habe ich weiter geschaut.
„Filmtipp – Anthologie „Black Mirror“ bei Netflix“ weiterlesen

Spieltipp – Wordle

WORDLE

Auch außerhalb von Social Media sind sie nun öfter zu sehen: Graue, gelbe und grünen Kästchen neben und untereinander angeordnet. Dabei handelt es sich um das immer beliebter werdende, 2021 erstmals veröffentlichte Worträtselspiel WORDLE.

Die Idee an sich ist nicht neu: Das Spielprinzip entspricht dem bekannten Coderatespiel „Mastermind“. Ziel ist es hier, ein vorgegebenes Wort zu erraten. Als Hinweise dienen dabei Farbcodierungen: Grau hinterlegte Buchstaben kommen im gesuchten Wort nicht vor, gelb hinterlegte kommen vor, wurden aber an der falschen Stelle eingesetzt und grün hinterlegte sind bereits korrekt platziert. Mit jedem neuen Versuch wird versucht, dem Wort auf die Spur zu kommen. Je weniger Versuche hierzu nötig sind, desto besser. Gespielt wird einfach und völlig kostenlos im Browser. Das tägliche Rätsel ist dabei für alle gleich.


„Spieltipp – Wordle“ weiterlesen

Filmtipp – Dune

Die mit Spannung erwartete Neuverfilmung des Klassikers von Frank Herbert hat weltweit fast ausschließlich positive Rezensionen bekommen.
Hier meine ganz persönliche Meinung: Direkt nachdem ich den Film gesehen hatte, war ich wirklich sehr unzufrieden damit und es hat eine Weile gedauert, herauszufinden warum. Denn er ist ohne Zweifel ein episches Meisterwerk mit unglaublichen Bildern und einer fabelhaften Besetzung. Ich hätte mir von Jessica zwar mehr persönliche Präsenz gewünscht, aber das ist nur eine Kleinigkeit. Fast jede Szene hatte die bildgewaltige Ausdruckskraft eines Gemäldes, unterstrichen von ausdrucksstarker Filmmusik.
„Filmtipp – Dune“ weiterlesen

Filmtipp – WuDang

WuDang – Auf der Suche nach dem magischen Schwert

Beschreibung auf Amazon:
Seit einem halben Jahrtausend findet in den Wu-Dang Bergen ein legendäres Kampfturnier statt. Die besten Kämpfer der Republik messen sich vor einer atemberaubenden Naturkulisse. Während die Kämpfe ihre ersten Opfer fordern, ist Tian Xin nicht nur auf den Turniersieg aus. Das Geheimnis des sagenumwobenen, mächtigen Schatzes der Wu-Dang Berge ist das eigentliche Ziel.
2012, 1h 40min, FSK 12
„Filmtipp – WuDang“ weiterlesen

Spieltipp

„Spiel“tipp für die dunkle Jahreszeit:

Flow Scape von Pixel Forest Games

Bei Flow Scape geht es darum 3D Landschaften zu gestalten, einfach indem man diese malt. Der Mauszeiger wird zum Pinsel und modelliert Landschaften, erstellt Pflanzen, Tiere und Gebäude. Das klingt erst einmal simpel, beinhaltet aber eine dermaßen große Bandbreite an Varianten, Skalierungen, Rotationen und Importmöglichkeiten, dass sich atemberaubende Ergebnisse produzieren lassen.

Mochtet ihr schon immer die Möglichkeiten ganze Städte oder Landschaften in irgendwelchen Spielen zu gestalten (MineCraft, Sims) empfindet aber die Spielanteile daran eher lästig und möchtet einfach ohne Beachtung von Ressourcen oder Quests arbeiten? Romantische Waldseen, zerklüftete, schneebedeckte Hänge, endlose Blumenwiesen, Mondlicht auf stillen Wassern, alles das lässt sich intuitiv und geradezu meditativ am eigenen Rechner erstellen.
„Spieltipp“ weiterlesen